Mit einem professionellen Hochzeitsalbum Emotionen ein Leben lang lebendig halten

Viele Paare investieren jede Menge Energie und Zeit in die Planung Ihrer Hochzeit, geben viel Geld für eine ganztägige Hochzeitsreportage aus, um später wundervolle Erinnerungen zu haben. Doch kurz nach dem großen Tag verschwinden oft all die Fotos auf einer Festplatte. Ein professionell gestaltetes Hochzeitsalbum lässt Eure Erinnerungen lebendig bleiben. Hier kommen vier Gründe, warum Ihr bei der Planung Eurer Hochzeit oder auch eine Weile nach der Trauung das Hochzeitsalbum nicht vergessen solltet.

Warum ein Hochzeitsalbum als Erinnerungsstück so wichtig ist

Erinnert Ihr Euch noch an die Hochzeitsbilder Eurer Eltern? Vermutlich ja, denn bei den meisten Paaren dieser Generation steht ein gerahmtes Bild im Wohnzimmer. Die restliche Ausbeute des großen Tages, was damals einen überschaubaren Umfang hatte, findet sich in einem Album eingeklebt und mit Trennblättern aus dünnem Pergament versehen oder unter selbstklebender Folie. Bei verschiedenen Gelegenheiten wurde dieses Album immer wieder herausgeholt, sodass die Erinnerungen an diesen großen Tag lebendig blieben. Doch wie sieht es heute aus? Während früher der Gang ins Studio erfolgte, wird der schönste Tag in Eurem Leben heute fotografisch umfangreich begleitet. Das beginnt beim Getting Ready, geht weiter im Standesamt und in der Kirche, dem Empfang danach und dann noch die vielen Bilder in und um die Location. Auch die Dekoration in der Location, das Eintreffen der Gäste, das Essen und viele weitere Details Eurer Hochzeit werden festgehalten. Die schönsten Fotos werden vielleicht ausgedruckt, eine Kollektion in den sozialen Medien geteilt. Einmal abgesehen von der Gefahr, die gespeicherten Fotos durch Festplattendefekt droht - wie oft werdet Ihr Euch in den nächsten Jahren an den Rechner setzen und Euch durch die Hochzeitsfotos klicken? Wäre es da nicht schön, mit einem ebenso liebevoll wie professionell gestalteten Hochzeitsalbum an die Tradition Eurer Eltern anzuknüpfen?

Vier gute Gründe für ein professionelles Hochzeitsalbum

Unabhängig davon, ob Ihr gerade erst die Fotos für Eure bevorstehende Hochzeit plant oder der Tag bereits hinter Euch liegt und Ihr eine Fülle von Aufnahmen habt - es gibt jede Menge Gründe, die dafür sprechen, Eure Erinnerungen in einem Hochzeitsalbum zu bewahren.

1. Erinnerungen greifbar machen

Bilder werden angeklickt und mit dem Smartphone werden Fotos einfach weitergeswipt. Die Arbeit erledigen die meisten Menschen vor dem Rechner und auch die Abendunterhaltung findet hinter der Glasscheibe des Fernsehers statt. Dadurch rieseln große wie kleine Momente einfach vorbei. Was immer mehr verloren geht, ist der Bezug zur analogen Welt. Ein Hochzeitsalbum bringt das haptische Element zurück in den Alltag. Erinnerungen werden greifbar, wenn der Band aus dem Regal genommen wird.

2. Ein Hochzeitsalbum ist immer sichtbar

Während der USB-Stick in der Schreibtischschublade liegt und die abgespeicherten Bilder erst aufgeklickt werden müssen, ist das Hochzeitsalbum an seinem Ehrenplatz im Bücherregal oder Wohnzimmerschrank immer gut sichtbar. Ihr könnt es stets herausholen, entweder, um bei einem gemütlichen Abend auf der Couch in Erinnerungen zu schwelgen oder einfach so zwischendurch beim Abstauben, um ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern.

3. Ein Hochzeitsalbum ist ein zeitloser Klassiker

Viele technische Errungenschaften, die heute das Leben prägen, gab es zu Eurer Kinder- und Jugendzeit überhaupt nicht. Da stellt sich berechtigterweise die Frage, ob es in 30 oder 50 Jahren noch USB-Sticks oder Smartphones geben wird. Ein Hochzeitsalbum kommt wie alle Bücher niemals aus der Mode. Eure Enkelkinder können darin blättern oder in ganz ferner Zukunft findet jemand die Kiste mit Eurem Album auf dem Dachboden und es sieht immer noch hervorragend aus.

4. Ein Album beinhaltet Emotionen und Geschichten

Jeder, der schon mal ein Album mit Urlaubsbildern angelegt hat, weiß, wie zeitraubend und stressig diese Arbeit ist. Zunächst einmal muss ein passendes Album gefunden und aus einem Berg von Fotos die besten Bilder ausgewählt werden. Da eine Hochzeit eine deutlich emotionalere Angelegenheit als ein Urlaub ist, kann die Bildauswahl zum Mammutprojekt ausarten. Wenn Eure Hochzeit schon eine Weile zurückliegt, habt Ihr dieses Vorhaben vermutlich noch nicht fertiggestellt. Schließlich soll alles perfekt sein. Genau hier kommt das professionelle Hochzeitsalbum ins Spiel. Hochzeitsfotografen erstellen regelmäßig Layouts und ordnen alle Bilder so an, dass die größten Momente des Tages im Album zu einer packenden Geschichte zusammengestellt werden. So habt Ihr am Ende alle Emotionen gebündelt in der Hand und könnt immer wieder darin schwelgen.

Ihr habt schon geheiratet, aber kein Hochzeitsalbum?

Dann ergreift doch jetzt die Chance und schreibt dem Fotografen, der Euch damals an Eurem großen Tag begleitet hat, eine kurze Nachricht. Mit Sicherheit wird sich dieser riesig freuen von Euch zu hören und Euch ein gutes Angebot für ein Erstellung eines Hochzeitsalbum zukommen lassen.

Diesen Artikel mit Freunden teilen:

Weitere Artikel

Vorheriger Artikel Unsere Lieblingsbücher: Mit Weiterbildung mehr erreichen
Nächster Artikel Eine kleine Auszeit im Baumhaushotel Oase Weil